Reitvorschrift für eine Geliebte

1924 erstmals erschienene Sammlung poetischer Reitvorschriften

Viele Sätze, die dem belesenen Reiter geläufig sind, stammen aus diesem Buch. Da ist „der Tänzer an deiner Hand“ oder „Reiten ist Wille ins Weite, ins Unendliche“ usw. Es ist ein adliges, ein edles Buch im alten Sinne. Aufgelockert werden die kurzen, hinreißend formulierten „Vorschriften“ in der neuen Ausgabe 2018 von wunderschönen Illustrationen der Künstlerin Renate Blank.

„Wer Pferde liebt, sie nicht nur reitet, wer Sinn für Sprache hat und für die Ethik des Reitens, der sollte an diesem kleinen Buch nicht vorbeigehen. Man liest es nicht nur einmal, man nimmt es immer wieder zur Hand, weil einem bei Gelegenheiten Sätze daraus einfallen und blättert wieder nach und liest sich fest.“ (Uta Over)

„Zunächst wird der kleine Kreis wirklicher Kenner, dann aber jeder ‚feine Reiter‘ (E. v. Neindorff) und Schöngeist über die Neugeburt einer, wenn nicht der einfühlsamsten Reflexion über das Reiten hocherfreut sein. Wer sich nicht dem Wettbewerb mit Tieren verschrieben hat, sondern der Zielsetzung eines Franz von Assisi, dem wird diese Schrift viel zu bedeuten haben, die ich ohne Zögern als Hohelied der Reitkultur bezeichne.“ (B. Schirg)


Autor Rudolf G. Binding
Ausgabe 2018
Format 100 Seiten, Format 27 x 19 cm, illustriert, Gebunden

Hinweis:

Sollte der von Ihnen gewünschte Artikel nicht mehr auf Lager sein, kontaktieren Sie uns. Wir geben gerne Auskunft über den nächstmöglichen Liefertermin.


Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit:2-3 Tage

15,80  *

Menge