(0) Artikel

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

HERRENAUSSTATTER FÜR REITSPORT & LIFESTYLE

19 September 2017
Est. 2012

Menu ccc

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

A GALLANT HORSEMAN

 


§ 1 Allgemeines
 

(1) Anwendbarkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Gegenstand nachstehender Allgemeiner Geschäftsbedingungen ist die Geschäftsbeziehung zwischen „A GALLANT HORSEMAN“ und dem Kunden. Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.


(2) Unternehmer

Vertragspartner des Kunden und Verwender der AGB ist

A GALLANT HORSEMAN
Armin Bavand e.K.
Mühlhofer Hauptstr. 9
D-90453 Nürnberg

Amtsgericht Nürnberg HRA 16441
USt-IdNr. (Vat.Vo.) DE283354730

Kontakt:
http://www.gallant-horseman.com 
shop@gallant-horseman.com 
+49 (0)911 3739 6800


(3) Geltungsbereich

Die nachstehenden AGB gelten ausschließlich. Andere AGB gelten nur, wenn sie durch uns ausdrücklich schriftlich als Vertragsbestandteil anerkannt worden sind. Eine fehlende Anerkennung gilt als Widerspruch. Ist der Kunde Unternehmer, gelten die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für alle gegenwärtigen und künftigen Vertragsbeziehungen, auch wenn nicht ausdrücklich auf sie Bezug genommen wird.


(4) Anwendbares Recht

Auf sämtliche Vertragsbeziehungen ist unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und sonstiger Kollisionsnormen ausschließlich deutsches Recht anwendbar.


(5) Gerichtsstand bei Kaufleuten u.a.

Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung der Sitz von „A GALLANT HORSEMAN“ (Nürnberg).

 

§ 2 Vertragsschluss
 

(1) Bei Verkauf ab Lager

Es besteht die Möglichkeit Waren vor Ort am Sitz von „A GALLANT HORSEMAN“ zu kaufen bzw. zu bestellen. In diesem Fall kommt der Vertrag mit „A GALLANT HORSEMAN“ durch entsprechende Annahme eines Angebots des Kunden zustande.


(2) Bestellung über den Webshop

Durch Klick auf den Button „zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Erwerb der sich im Warenkorb befindlichen Waren ab und bestätigt, diese AGB gelesen und als Vertragsbestandteil akzeptiert zu haben. Der Vertrag kommt nicht schon durch die danach an den Kunden versandte E-Mail mit der Bestätigung des Bestellungseingang (Eingangsbestätigung), sondern erst durch die mit separater E-Mail verschickte Auftragsbestätigung/Bestätigung des Versands der Ware(n) oder mit Warenauslieferung an den Kunden zustande (=Annahme). Für eine Bestellung über den Webshop ist die Angabe persönlicher Daten notwendig. Hinsichtlich datenschutzrechtlicher Bestimmungen wird auf die jeweiligen Ausführungen auf der Website (abrufbar unter Datenschutz) verwiesen.


(3) Bestellung per E-Mail/postalisch/telefonisch

Sofern eine Bestellung über sonstige Fernkommunikationsmittel erfolgt, sind, neben Angaben zu den gewünschten Waren (Hersteller; Produktbezeichnung; Stückzahl), folgende persönliche Angaben notwendig: Name Anschrift (Straße; PLZ; Ort; Land (falls nicht Deutschland) Telefonnummer für eventuelle Rückfragen, unter der der Kunde werktags zu üblichen Geschäftszeiten erreichbar ist E-Mail-Adresse Nach Bestelleingang erhält der Kunde eine Eingangsbestätigung. Diese erfolgt in der Regel per E-Mail (sofern eine E-Mail-Adresse angegeben worden ist, ansonsten postalisch) und enthält, neben der Aufführung der bestellten Ware(n), die AGB. Nach Versendung der Eingangsbestätigung hat der Kunde 7 Tage Zeit (bei postalischer Eingangsbestätigung 14 Tage ab Versendung), die Bestellung seinerseits zu bestätigen. Mit der Bestätigung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss ab, erklärt sich damit gleichzeitig auch mit den AGB einverstanden und akzeptiert diese als Vertragsbestandteil. Sollte die Bestätigung nicht innerhalb der Frist bei „A GALLANT HORSEMAN“ eingehen, geht „A GALLANT HORSEMAN“ davon aus, dass der Kunde an der Bestellung nicht mehr interessiert ist. Es kann dann nicht mehr gewährleistet werden, dass die bestellte(n) Ware(n) noch vorrätig sind und zeitnah versendet werden können. Der Vertrag kommt erst durch die per E-Mail/postalisch verschickte Auftragsbestätigung/Bestätigung des Versands der Ware(n) oder mit Warenauslieferung an den Kunden zustande (=Annahme).


(4) Angebot freibleibend

Die Ausstellungen, Präsentationen und Angebote im Webshop/Ladengeschäft/Katalogen etc. von „A GALLANT HORSEMAN“ verstehen sich stets freibleibend. Sie stellen insbesondere keine verbindlichen Angebote zu einem Vertragsschluss dar, sondern dienen lediglich der Information über das Produktsortiment/einzelne Produkte von „A GALLANT HORSEMAN“.


(5) Persönliche Angaben/Mitteilung von Änderungen

Für Bestellungen benötigte persönliche Angaben sind wahrheitsgemäß zu machen, insbesondere ist eine gültige E-Mail Adresse bzw. Telefonnummer anzugeben, unter der der Kunde zu erreichen ist. Sofern die Daten sich während der Abwicklung der Bestellung ändern, sind „A GALLANT HORSEMAN“ die Änderungen unverzüglich mitzuteilen. Kosten, die durch die Lieferung an eine falsche Adresse aufgrund unrichtiger/unvollständiger Angaben entstehen, werden dem Kunden in Rechnung gestellt.

 

§ 3 Preisangaben
 

(1) Geltung; Zusammensetzung

Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung im Webshop von „A GALLANT HORSEMAN“ aufgeführten Preise. Sämtliche angegebenen Preise sind Endkundenpreise inklusive Mehrwertsteuer.


(2) Versandkosten

Zu den im Webshop angegebenen Preisen können noch zusätzliche Versandkosten hinzukommen. Diese, sowie die übrigen Versandbedingungen, werden – bei Bestellung über den Webshop vor der verbindlichen Bestellung, bei Bestellung über sonstige Fernkommunikationsmittel (z.B. Telefon, E-Mail, Fax) in der Bestellbestätigung – gesondert ausgewiesen und können zudem auf der Website eingesehen werden.

 

§ 4 Zahlungsbedingungen
 

(1) Währung; Zahlungsweise

Sämtliche Zahlungen sind in Euro zu leisten. Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse durch Überweisung auf das angegebene Konto, per PayPal, SOFORT Überweisung oder auf Rechnung.
Der Kauf auf Rechnung ist Kunden in Deutschland vorbehalten und setzt eine positive Bonitätsprüfung voraus.


(2) Fälligkeit; Zahlungsverzug

Sämtliche Zahlungen werden mit Vertragsschluss fällig. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen i.H.v. 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz erhoben. Verzug tritt mit Mahnung, spätestens aber 30 Tage nach Fälligkeit der Zahlung ein. Für jede Mahnung werden Mahngebühren i.H.v. 5,00 Euro erhoben.
 

(3) Aufrechnung; Zurückbehaltung

Der Kunde kann nur mit solchen Forderungen aufrechnen, die unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Zurückbehaltungsrechte können nur geltend gemacht werden, sofern sie auf demselben Vertragsverhältnis beruhen. Die Regelung des § 320 BGB wird nicht berührt.

 

§ 5 Lieferbestimmungen; Gefahrübergang
 

(1) Lieferbedingungen

Die Lieferung bestellter Waren erfolgt zu den auf der Homepage unter Lieferung & Versand einsehbaren Lieferbedingungen.


(2) Angaben zu Warenverfügbarkeit/Versanddauer

Auch wenn „A GALLANT HORSEMAN“ stets um Aktualität in unserem Webshop bemüht ist, kann „A GALLANT HORSEMAN“ eine Lieferverzögerung aufgrund mangelnden Warenbestandes nicht ausschließen.


(3) Versandkosten

Die Lieferung erfolgt ab Lager an die bei der Bestellung angegebene Lieferadresse. Der Kunde trägt sämtliche für die Lieferung anfallenden Kosten, sofern nicht anders vereinbart. Die anfallenden Versandkosten können auf der Homepage von „A GALLANT HORSEMAN“ unter Lieferung & Versand eingesehen werden. Ab einem Bestellwert von 100,00 Euro übernimmt „A Gallant Horseman“ die Versandkosten für Bestellungen innerhalb Deutschlands.


(4) Gefahrübergang bei Unternehmern

Ist der Kunde Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs, der zufälligen Verschlechterung/Beschädigung oder des zufälligen Verlusts der gelieferten Ware mit Übergabe der Ware an das Transportunternehmen auf den Kunden über.


(5) Teillieferungen

„A GALLANT HORSEMAN“ ist zu Teillieferungen von in einer Bestellung enthaltenen erfassten, getrennt nutzbaren Produkten, berechtigt, sofern dies dem Kunden zumutbar ist. Dadurch verursachte zusätzliche Versandkosten trägt „A GALLANT HORSEMAN“.

 

§ 6 Eigentumsvorbehalt
 

(1) Vorbehaltskauf

Die Ware bleibt bis zur Erfüllung des Kaufpreisanspruchs gegen den Kunden im Eigentum von „A GALLANT HORSEMAN“.


(2) Weiterveräußerung von Vorbehaltswaren

Die Weiterveräußerung der Vorbehaltsware ist dem Kunden nur im gewöhnlichen Geschäftsverkehr und unter der Bedingung gestattet, dass er sich „A GALLANT HORSEMAN“ gegenüber nicht in Zahlungsverzug mit bei Vertragsschluss gegen ihn bestehende bzw. im Zusammenhang mit der Vorbehaltsware danach entstehende Forderungen von „A GALLANT HORSEMAN“ gegen ihn befindet. Zu anderen Verfügungen über die Vorbehaltsware, insbesondere Verpfändungen und Sicherheitsübereignung, ist der Kunde nicht berechtigt. Der Kunde hat das „A GALLANT HORSEMAN“ unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn Zugriffe Dritter auf die „A GALLANT HORSEMAN“ gehörenden Waren erfolgen. Für den Fall der Weiterveräußerung tritt der Kunde hiermit schon jetzt bis zur Erfüllung der bei Vertragsschluss bzw. im Zusammenhang mit der Vorbehaltsware danach entstehenden Ansprüche von „A GALLANT HORSEMAN“ gegen ihn, die ihm aus der Weiterveräußerung entstehenden Forderungen und sonstigen berechtigten Ansprüchen mit allen Nebenrechten an „A GALLANT HORSEMAN“ ab. Auf Verlangen ist der Kunde verpflichtet, „A GALLANT HORSEMAN“ unverzüglich alle Auskünfte zu geben und Unterlagen auszuhändigen, die zur Geltendmachung der Rechte gegen die Personen, an die die Vorbehaltsware weiterveräußert worden ist, erforderlich sind. Die Abtretungen werden hiermit angenommen. Eine Abtretung der Ansprüche gegen „A GALLANT HORSEMAN“ bedarf nach wie vor der ausdrücklichen Zustimmung von „A GALLANT HORSEMAN“.


(3) Folgen der Ausübung von Rechten aus Eigentumsvorbehalt

Falls „A GALLANT HORSEMAN“ nach Maßgabe vorstehender Bestimmungen von seinem Eigentumsvorbehalt durch Zurücknahme von Vorbehaltsware Gebrauch macht, ist „A GALLANT HORSEMAN“ berechtigt, die Ware freihändig zu verkaufen oder versteigern zu lassen. Die Geltendmachung des Eigentumsvorbehalts und insbesondere das Herausgabeverlangen stellen einen Rücktritt vom Vertrag dar. Zahlt der Kunde den fälligen Kaufpreis nicht, darf „A GALLANT HORSEMAN“ diese Rechte nur geltend machen, wenn dem Kunden zuvor eine angemessene Frist zur Zahlung gesetzt worden oder eine derartige Fristsetzung nach den gesetzlichen Vorschriften entbehrlich ist. Die Rücknahme der Vorbehaltsware erfolgt zu dem erzielten Erlös, höchstens jedoch zu den vereinbarten Lieferpreisen. Weitergehende Ansprüche auf Schadensersatz, insbesondere entgangener Gewinn, bleiben vorbehalten.


(4) Freizugebende Sicherungen

Übersteigt der realisierbare Wert der Sicherheiten die Forderung um mehr als 10 %, gibt „A GALLANT HORSEMAN“ auf Verlangen des Kunden Sicherheiten nach eigener Wahl frei.

 

§ 7 Haftung
 

(1) Haftungsbestimmungen

Die Haftung von „A GALLANT HORSEMAN“ bestimmt sich wie folgt: Ohne Begrenzung der Höhe haftet „A GALLANT HORSEMAN“ für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung durch „A GALLANT HORSEMAN“ oder einen der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von „A GALLANT HORSEMAN“ beruhen. für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch „A GALLANT HORSEMAN“ oder einen der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von „A GALLANT HORSEMAN“ beruhen. Im Übrigen haftet „A GALLANT HORSEMAN“ nur, wenn eine für die Erreichung des Vertragszwecks wesentliche Pflicht verletzt ist. Die Haftung ist dabei für jeden einzelnen Schadensfall auf den bei Vertragsschluss voraussehbaren vertragstypischen Schaden begrenzt.


(2) Haftungsausschluss

Eine weitergehende Haftung, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist ausgeschlossen.

 

§ 8 Rückgabe & Widerrufsrecht des Verbrauchers
 

Dem Verbraucher steht bei Bestellung im Webshop / durch Fernkommunikationsmittel ein Widerrufsrechts nach §§ 312g, 355 BGB zu.

 

Widerrufsbelehrung


Widerrufsrecht für Verbraucher

Sie haben das Recht, diesen Vertrag binnen 21 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 21 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Empfang genommen hat. Beim Kauf mehrerer Waren, die Sie gleichzeitig bestellt haben, die jedoch getrennt geliefert werden, beginnt die Frist ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Empfang genommen hat..

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,

 

A GALLANT HORSEMAN

Armin Bavand e.K.
Mühlhofer Hauptstr. 9 
D-90453 Nürnberg

Tel.:     0911 - 3739 6800
E-Mail: retoure@gallant-horseman.com

 

gegenüber unmissverständlich erklären (z.B. per Postbrief, Fax oder E-Mail), dass Sie den Vertrag widerrufen möchten. 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie Ihre Widerrufserklärung vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, erstatten wir Ihnen alle von Ihnen geleisteten Zahlungen einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben) unverzüglich, spätestens jedoch binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem wir Kenntnis von Ihrem Widerruf erhalten haben, zurück. Die Erstattung erfolgt unter Verwendung desselben Zahlungsmittels, das Sie für die ursprüngliche Transaktion verwendet haben, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Für Sie fallen dadurch jedoch keine Gebühren an.

Wir behalten uns vor, den Kaufpreis so lange zurückzuhalten, bis wir die Ware wieder in Empfang genommen haben oder Sie den Nachweis ihrer Rücksendung erbracht haben, je nachdem, welches Ereignis früher eintritt.

Sie haben die Ware unverzüglich, spätestens jedoch binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns den Widerruf mitgeteilt haben, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist gilt als eingehalten, wenn die Ware vor Ablauf der 14-tägigen Frist abgesandt wurde.

Die Kosten der Rücksendung gehen zu unseren Lasten.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. 



Ende der Widerrufsbelehrung

 

§ 9 Bildmaterial
 

Sämtliche auf der Website verwendeten Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Eine unbefugte Verwendung wird in jedem Fall durch den Berechtigten verfolgt.

 

§ 10 Schlussbestimmungen
 

(1) Formzwang

Alle Erklärungen, die zur Änderung dieses Vertrages oder aufgrund dieses Vertrages abgegeben werden, bedürfen, sofern diese AGB nichts anderes bestimmen, der Schriftform. Ebenso der Schriftform bedarf die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.


(2) Geltungserhaltung

Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so werden die übrigen Bestimmungen der AGB hiervon nicht berührt.