(0) Artikel

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

HERRENAUSSTATTER FÜR REITSPORT & LIFESTYLE

25 November 2017
Est. 2012

Menu ccc

Schabracke

Das Wort Schabracke (englisch Shabrack, französisch Chabracque) kommt vom türkischen Wort çaprak und bedeutet im ursprünglichen Sinn nur Überwurf.
Im europäischen Sprachraum wird das Wort Schabracke bereits seit 1669 nachweislich für Satteldecken im ungarischen Stil verwendet. Diese, vermutlich von ungarischen Husaren eingeführten Satteldecken, wurden anders als heute üblich, über den Sattel gelegt. Sie dienten zum Schutz der anfälligen ungarischen Holzsättel sowie, in Verbindung mit einem Schaffell, dem Komfort des Reiters.
Durch ihre auffällige, an den hinteren Flanken des Pferdes spitz zulaufende Form, wurden sie zu einem wichtigen Erkennungsmerkmal der Husaren.

     russischer Garde-Husar, ca 1805

Im Laufe der Zeit und mit der zunehmenden Bedeutung der leichten Kavallerie (Husaren) in den europäischen Armeen des 19. Jahrhunderts, wurden diese Satteldecken zu immer reicher verzierten Prestigeobjekten. Die Barock- oder Antik-Schabracken erinnern in ihrer Form und Gestaltung noch an diese Tradition.     ungarischer Holzsattel

Erst mit dem Aufkommen neuer Satteltypen wanderte die Satteldecke zunächst in Form des Woilachs (einer gefalteten Armeedecke) unter den Sattel.
Heutige Satteldecken und Schabracken sollten, vor allen modischen Aspekten, in erster Linie dazu dienen den Schweiß vom Pferderücken aufzunehmen und somit Pferd und Sattel zu schonen.

 

Hier geht es zu unseren Schabracken und Satteldecken:

 Steb Schabracke